Allgemeine Geschäftsbedingungen.

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen dem Online Shop Digital51. by Marcel Wrobel, Deusener Straße 99, 44369 Dortmund, Deutschland (nachfolgend „Anbieter“ genannt) und Verbrauchern (nachfolgend „Kunde“ oder auch „Sie“ genannt), welche über die Internetseite www.digital51.de (nachfolgend „digital51-Shop“ oder „Shop“ genannt) des Anbieters geschlossen werden. Bestellungen sind nicht für Wiederverkäufer möglich. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

(3) Die Vertragssprache ist deutsch. Vor Absenden der Beauftragung über das Online-Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) können in unserem Shop jederzeit abgerufen und ausgedruckt oder gespeichert werden.

(4) Der Kundenservice des Anbieters ist unter folgenden Kontaktmöglichkeiten [service@digital51.de] Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr zu erreichen.

§ 2 Vertragspartner und Vertragsgegenstand

(1) Der Kaufvertrag kommt zustande mit:
digital51. by Marcel Wrobel
Deusener Straße 99
44369 Dortmund
Deutschland
E-Mailadresse: service@digital51.de

(2) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Dienstleistungen, die im Digital51-Shop angezeigt werden. Die Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Eigenschaften der Dienstleistungen, finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben zu den jeweiligen Dienstleistungen. Alle Informationen zu den wesentlichen Eigenschaften der im Digital51-Shop angebotenen Dienstleistungen werden dem Kunden im angemessenen Umfang zur Verfügung gestellt.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die im Digital51-Shop präsentierten Dienstleistungen sind freibleibend und stellen kein verbindliches Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Vertrages dar. Es handelt sich lediglich um eine unverbindliche Aufforderung auf Abgabe eines Angebots durch den Sie.

(2) Der Kunde kann ein verbindliches Kaufangebot (Bestellung) über das im Shop integrierte Online-Warenkorbsystem abgeben. Die zum Kauf beabsichtigten Dienstleistungen werden im virtuellen „Warenkorb“ durch Anklicken „In den Warenkorb“ abgelegt. Dieser Vorgang ist unverbindlich und ist kein Vertragsangebot. Nach Aufrufen der Seite „Kasse” und der Eingabe der für den Vertragsschluss erforderlichen Daten und Angaben werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt. Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche “Bestellung aufgeben” gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gegenüber dem Anbieter zum Abschluss eines Kaufvertrags ab. Das Angebot kann nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button „AGB akzeptieren“ diese AGB akzeptiert und dadurch in sein Angebot aufgenommen hat.

(3) Der Kunde erhält eine automatische Bestätigung am Bildschirm über den erfolgten Bestellvorgang im Shop.

(4) Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt durch Bestätigung Ihres Vertragsangebotes in Textform per E-Mail. Mit dieser Bestätigung, jedoch spätestens bei Lieferung der Dienstleistung, wird der Vertragstext bestehend aus der Bestellung/Auftragsbestätigung dem Kunden auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail) zugesandt (Vertragsbestätigung). Sollte Sie innerhalb von fünf Werktagen keine Vertragsbestätigung erhalten haben, gilt Ihr Angebot als abgelehnt. Ein Kaufvertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Weitere Gründe für eine Ablehnung Ihrer Bestellung können sein, dass die von Ihnen ausgewählte Dienstleistung nicht (mehr) verfügbar ist oder, wenn Produktanzeigen im Digital51-Shop einen (offensichtlichen) Fehler aufweisen, z. B. wenn nicht der richtige Preis ausgewiesen ist oder die Dienstleistung anderweitig falsch beschrieben sind oder falsch angezeigt werden, Ihre Bestellung aus technischen Gründen nicht bearbeitet werden kann oder für ein Produkt bestimmte Versandbeschränkungen gelten. Der Anbieter ist auch berechtigt Ihre Bestellung aus den benannten Gründen nach Abschluss eines Kaufvertrags zu stornieren. Der Anbieter wird Sie in jedem Fall per E-Mail über die Ablehnung oder die Stornierung und den Grund der Ablehnung oder Stornierung informieren. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden unverzüglich zurückerstattet.

(5) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb, soweit zumutbar, sicherzustellen, dass die von ihm beim Anbieter hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist und der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt verhindert wird.

(6) Sie können den Inhalt Ihrer Bestellung abspeichern und / oder ausdrucken und im Fall einer Registrierung jederzeit über die Funktion „Profil / Benutzerkonto Übersicht“ einsehen.

(7) Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Bestellung im Digital51-Shop getätigten Angaben wahrheitsgemäß sind und er uns unverzüglich über Änderungen informiert.

§ 4 Preise

(1) Bei den Zahlungsarten mit Kreditkarte und PayPal können zusätzliche Gebühren entstehen. Diese werden vom Kunden getragen und können nicht zurückerstattet werden.

§ 5 Lieferung

(1) Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht in der Produktbeschreibung abweichend ausgewiesen, ca. zehn Werktage ab Bestellbestätigung durch den Anbieter.

§ 5.1 Zufriedenheitsgarantie

(1) Zufriedenheitsgarantie: Bei digital51. by Marcel Wrobel erhalten Sie bei der Beauftragung der Dienstleistung “Webdesign PRO” eine Zufriedenheitsgarantie. Falls Sie mit Ihrer Website nicht zufrieden sind, nehmen wir die Beauftragung zurück und erstatten Ihnen den Kaufpreis. Dieses gilt bis zu 14 Tage nach Auslieferung der Website.

§ 6 Zahlung

(1) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Sofern der Anbieter nach seiner Wahlmöglichkeit oder gesetzlich dazu verpflichtet ist, Rechnungen auszustellen oder verfügbar zu machen, behält er sich das Recht vor, elektronische Rechnungen auszustellen oder verfügbar zu machen, und Sie stimmen dieser Form der Rechnungsstellung zu.

(2) Der Anbieter eröffnet dem Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten:

a. Zahlung per Direkte Banküberweisung
Entscheiden Sie sich für die Zahlart Direkte Banküberweisung, ist in der E-Mail mit der Vertragsbestätigung unsere Bankverbindung enthalten. Achten Sie bei der Überweisung bitte darauf, im Verwendungszweck Ihre Bestellnummer anzugeben. Nur so ist uns die Zuordnung Ihrer Zahlung möglich. Beachten Sie bitte, dass es je nach Kreditinstitut zwischen zwei bis vier Werktage dauern kann, bis Ihre Zahlung bei uns eintrifft. Wir bestätigen Ihnen umgehend den Erhalt der Zahlung und die Verbuchung auf dem Debitorenkonto per E-Mail. Die von Ihnen bestellte Dienstleistung bleibt bis zur Einbuchung Ihrer Zahlung (maximal jedoch zehn Tage) für Sie reserviert.

b. Zahlung per PayPal
Sie können auch per PayPal bezahlen. Wählen Sie als Zahlungsart PayPal aus, dann werden Sie am Ende des Bestellvorganges direkt zu PayPal weitergeleitet, wo alle Ihre Daten hinterlegt sind. Sie müssen nur noch Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort eingeben, um den Kauf sicher abzuschließen.

§ 7 Widerrufsrecht

(1) Sie haben als Verbraucher bei Fernabsatzverträgen ein gesetzliches Widerrufsrecht. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie dem Anbieter an die unter § 2 dieser AGB genannten Kontaktdaten eine eindeutige Erklärung über Ihren Widerruf Ihres Kaufvertrags zukommen lassen. Für Ihren Widerruf stellen wir Ihnen entsprechendes Muster-Widerrufsformular zur Verfügung. Die Verwendung dieses Musters ist jedoch nicht zwingend.

(2) Bitte beachten Sie für Ihren Widerruf die Widerrufsfrist von vierzehn Tagen. Zwecks Einhaltung dieser Widerrufsfrist müssen Sie uns vor dem Ablauf der Widerrufsfrist darüber benachrichtigen, dass Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Für weitere Ausführungen verweisen wir auf die Widerrufsbelehrung.

(3) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 8 Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Die Dienstleistung bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises sowie darin eingeschlossene Kosten, wie bspw. Lieferkosten, Eigentum des Anbieters.

§ 9 Sachmangelgewährleistung

(1) Wir bitten Sie die Dienstleistung bei Lieferung auf Vollständigkeit und offensichtliche Mängel zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Ansprüche oder das Widerrufsrecht.

(2) Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter zum Kauf angebotenen Dienstleistungen nur, wenn diese ausdrücklich in der Dienstleistungsbeschreibung oder Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

§ 10 Haftung des Anbieters

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Eine Haftung des Anbieters für nicht vorhersehbare Verluste oder Schäden ist ausgeschlossen. Verluste oder Schäden sind vorhersehbar, entweder wenn offensichtlich war, dass sie sich ereignen würden, oder wenn bei der Annahme dieser Nutzungsbedingungen durch Sie sowohl Ihnen als auch dem Anbieter bekannt war, dass sie sich ereignen würden.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten aus einfacher Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 11 Datenschutz

Es werden nur die für die Geschäftsabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten verarbeitet, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Nähere Informationen hierzu ergeben sich aus der jederzeit online in dem Shop abrufbaren Datenschutzerklärung.

§ 12 Bildrechte

Alle Bildrechte liegen beim Anbieter oder seinen Partnern. Eine Verwendung ohne eine vorherige ausdrückliche Gestattung ist nicht gestattet.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen uns als Anbieter und Ihnen als Kunden gilt deutsches Recht.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Anstelle einer unwirksamen, nicht einbezogenen oder undurchführbaren Bestimmung tritt das Gesetzesrecht. Sofern solches Gesetzesrecht im jeweiligen Fall nicht zur Verfügung steht oder zu einem untragbaren Ergebnis führt, gilt diejenige Regelung als vereinbart, die dem am nächsten kommt, was die Parteien wirtschaftlich gewollt haben.

Stand: März 2021